Philosophieren mit Kindern

 

1. Weshalb philosophieren mit Kindern?

Kinder suchen nach Orientierung, sie stellen existentielle Fragen und möchten gerne wissen, wer sie sind. Es ist Aufgabe, sie in ihrem Wissensdurst ernst zu nehmen und sie bei ihrer Suche nach Antworten zu begleiten. Zweck des Philosophierens ist es, Kinder dazu anzuregen, sich mit sich selbst, den anderen und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen. Es soll ein Gefühl für Werte und Normen entwickelt werden, außerdem sollen Fragen diskutiert werden, die alle Menschen betreffen. Beim Philosophieren besteht die Chance, sich dem eigenen Wesen, den eigenen Gefühlen, Wahrnehmungen und Gedanken zu nähern. So unterstützt es Kinder bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben und fördert die Fähigkeit, neue Erkenntnisse und Erfahrungen einzuordnen. Es sollen gemeinsam Antworten auf Fragen gesucht werden, ohne sich dabei auf eine endgültige Antwort einigen zu müssen.

 

2. Wie kamen wir zum Philosophieren mit Kindern?

Ausschlaggebend war das Fortbildungsangebot „Ausbildung in philosophischer Gesprächsführung“ der Regierung von Oberfranken, zu der sich drei Lehrkräfte unserer Schule bewarben. Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, philosophische Einheiten für Kinder zu konzipieren und durchzuführen und schließlich ihr Wissen an anderen Schulen zu multiplizieren.

 

3. Welche Ziele werden damit verfolgt?

Die Schüler unserer Schule sollen in der Entwicklung des eigenständigen Denkens unterstützt werden und Konfliktlösungshilfen durch die Verbesserung der Sprachentwicklung erhalten. Weiterhin ist es ein Ziel, das Selbstwertgefühl zu steigern, indem jedem Schüler bewusst wird, dass die eigenen Gedanken wertvoll sind, und dass jeder dazu in der Lage ist, sich eigene Gedanken zu machen. Abschließend wird die Förderung von Toleranz, der Respekt und die Achtung anders Denkender angestrebt. Wichtig dabei ist, dass alle Gedanken der Kinder gleichberechtigt und gleichwertig nebeneinander stehen bleiben.

 

4. Wie erfolgt die derzeitige Umsetzung?

In zwei zweiten Klassen und allen vierten Klasse wird derzeit mit den Kindern philosophiert. Gesprächsregeln und Rituale sind bekannt. Nach und nach sollen nun die Kinder herangeführt werden, sich einer philosophischen Fragestellung oder einem philosophischen Thema zu stellen, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und offen gegenüber anderen Meinungen zu sein.

IMG 3230

 

IMG 3621

 

IMG 3706

 

IMG 3712

 

July 2017
Mo Tu We Th Fr Sa Su
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Termine

  • Ausgabe der Jahreszeugnisse 2017

    28.07.2017